Sonntag, 10. Februar 2013

Tagebuch - der 1. Versuch

Ich wollte mich schon länger einmal an einer Buchbindearbeit versuchen - und so habe ich mich in meiner kleinen, kreativen Ecke dran gesetzt und ein Tagebuch gewerkelt. Mein Erstlingswerk sollte - wenn es denn gelungen ist - für mein Herzblatt bestimmt sein - und so habe ich Papier und Gestaltung eher "nüchtern" gehalten. Das Tagebuch ist aus bezogener Graupappe mit Leinen-Rücken und einem Ring-gebundenen Buchteil im Inneren....

Und jetzt zeig' ich besser mit ein paar Bildern, wie es geworden ist:


Eine komplett "unverspielte" Umsetzung ist mir dann doch nicht gelungen; ich hab' die einzelnen Tagebuchseiten mit einigen - so denke ich - passenen Stempeln verziert und bei der Stecklasche für Notizen  habe ich ein Satinband eingezogen ...

ein Stiftehalter gehört natürlich auch dazu
die Verzierung auf der Klappe ist in Faux-Metal-Technik gefertigt
Die Verschluß-Klappe wird von Magnet-Scheiben gehalten und zum Schutz der Kanten habe ich Buch-Ecken angebracht ...

Alles in Allem bin ich mit meinem ersten Tagebuch recht zufrieden - und nachdem die Arbeit an so einem Büchlein interessant ist und mir viel Freude gemacht hat, werde ich mich nun an einer verspielten Variante versuchen :) ...

Ich freu' mich, dass Ihr mich wieder besucht habt und wünsche Euch allen noch ein schönes, restliches Wochenende!

Ciao bis zum nächsten Post
Sandra

Kommentare:

  1. woow das sind ja toll aus....wunderschön
    sonnige winterliche Faschingssonntaggrüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandy!
    Dein Tagebuch sieht ganz, ganz toll aus. Da wird sich dein Herzblatt aber freuen und du kannst wirklich zufrieden sein.
    Wünsche dir noch einen gemütlichen Abend
    mit glg Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. hallo sandra,
    ist GANZ wunderbar geworden. gefällt mir ausgesprochen gut, da es originell aussieht.
    alles liebe und schönen wochenbeginn
    margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandy! Dieses Tagebuch ist Dir wahnsinnig gut gelungen & der Stil entspricht genau meinem ... um ehrlich zu sein, hab auch ich das Papier bereits gebunkert und für eines meiner nächsten Projekte vorgesehen! Wäre Dir für einen Tipp dankbar, wo man die Magnetverschlüsse erhält! glg, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      diese Magnetverschlüsse sind selbst gemacht ;) - ich hab' vor einiger Zeit einmal ein paar Big-Shot-Stanzen gekauft, die auf einer Art Magnetfolie aufbewahrt waren. Diese Magnetfolie hab' ich mit einem Spellbinder-Oval "vorgestanzt" und dann von Hand fertig ausgeschnitten - komplett durchstanzen ging nicht - dazu war die Folie etwas zu dick!
      Diese Ovale hab' ich dann mit Flüssigkleber befestigt und mit Zwingen fixiert und trocknen lassen! Diese Folien findest Du immer wieder mal irgendwo und zwar zur Aufbewahrung der Metallstanzen...
      Liebe Grüße - Sandra

      Löschen
  5. Liebe Sandra,
    dein Tagebuch schaut super aus und sehr maskulin (trotz Stempel) - ich denke, da freut sich dein Herzblatt sicherlich drüber! Ich musste übrigens sehr grinsen über deine Schilderungen vonwegen "Geheimabkommen unter den Männern" :o)) Meiner sagt übrigens Tinnef zu meinen schönen Schnickschnack-Sachen, was viel weniger nett ist (http://de.wiktionary.org/wiki/Tinnef)... Schnüff! Aber er muss da trotzdem durch! ;o))
    ♥ alles Liebe und einen wunderschönen Valentinstag, Traude ♥

    AntwortenLöschen
  6. Das Tagebuch sieht wunderschön aus Sandra. Mir gefällt die Idee mit den Magnetverschlüssen:)Ich wette dein Schatz ist begeistert!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen

Hallihallo! Nett, dass Du mir eine Nachricht hinterlässt. Ich freue mich über jede Rückmeldung!
Danke & Ciao Sandra